Spezialisierung

Alle Absolventen unserer Akademie durchlaufen eine fachbezogene kompetente Ausbildung. Sie umfasst die wichtigsten Aspekte der Berufe im operativen Sicherheitsgewerbe. Sie macht den Auszubildenden verständlich, was Sicherheit, Schutz und Dienstleistung bedeutet. Das Ausbildungsprogramm unserer Umschulungen, Fort- und Weiterbildung sowie Qualifizierungen ist modular und komplex aufgebaut. Die Ausbildungen dauern zwischen einigen Tagen, einem Monat und 24 Monaten und werden mehrheitlich in Vollzeit und Teilzeit, aber auch berufsbegleitend durchgeführt. In vielen interessant und lebendig gestalteten Modulen und Komplexen lernen die Teilnehmer diskret, zielstrebig, seriös und im Bedarfsfall verhältnismäßig aufzutreten und zu handeln.

Die intensive, teils harte Ausbildung bezweckt, dass sich die Absolventinnen und Absolventen an eine strikte und straffe Arbeitsmethode gewöhnen. Auch werden Ihre Aufmerksamkeit und Beobachtungsgabe in Bezug auf Gefahren geschärft.

Die Absolventen unserer Akademie erreichen folgendes Profil:

  • Hohe Loyalität einem Arbeitgeber gegenüber
  • Entwicklung eines analytischen Sicherheitsdenkens
  • Physische und intellektuelle Flexibilität
  • Gute Intuitionsgabe im Bereich der Gefahrenerkennung 
  • Komplexe und spezifische Kenntnisse über den Sicherheitsdienst
  • Persönliche Kontrolle in Stress- und Krisensituationen
  • Hohe psychische, wie auch physische Kondition
  • Verhältnismäßiger Einsatz von technischen Hilfsmitteln und Waffen

Während der Ausbildung lernt die zukünftige bzw. bereits aktive Sicherheitsfachkraft, sich nahtlos in die Umgebung ihres Auftrages einzuordnen und sich den verschiedensten Gegebenheiten und Auftragsprofilen anzupassen. Unsere Lehrgänge sind praxisnahe Schnittstellen zwischen Erfahrungen aus Einsätzen, den Anforderungen und Wünschen von Sicherheitsbeauftragten und Auftraggebern, und den Aus- und Weiterbildungswünschen unserer Absolventen.

Grundsätzlich kann jede interessierte Person die Ausbildungen und offenen Seminare an unserer Akademie absolvieren. Für eine Ausbildungsteilnahme müssen die jeweiligen Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sein. Nach der Basisausbildung, also dem Erwerb der Sachkunde gem. § 34a GewO für das Bewachungsgewerbe steht jeder Interessentin und jedem Interessenten die Möglichkeit offen, eine höhere Qualifikation/Weiterbildung in den Bereichen Gruppen- und Einsatzleitung oder zum Ausbildenden zu durchlaufen.

Die vorgestellten Kurse können berufsbegleitend absolviert werden. Bei einer AZAV-Zulassung des Kurses ist auch eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit/Jobcenter mit Bildungsgutschein möglich. Die Prüfungsvorbereitungen neben dem Beruf erfordern eine persönliche individuelle Zeitplanung und kontinuierliche Betreuung. Dies wird durch die durchweg erfahrenen Dozenten der AGSM - Akademie für ganzheitliche Sicherheit und Sicherheitsmanagement GmbH, Berlin gewährleistet. Darin enthalten ist die individuelle Ablaufplanung und die Bereitstellung eines Arbeitsplatzes, bei Bedarf mit Internetanbindung. Die Vorbereitung auf Wiederholungsprüfungen kann in ähnlicher Form betreut erfolgen.

Sprechen Sie mit und und planen Sie Ihre berufliche Zukunft.

Die Prüfungsteilnahme ist Bestandteil aller unserer Kursangebote, ebenso eine professionelle Vermittlungshilfe nach erfolgreichem Kursabschluss. Bei berufsbegleitenden Maßnahmen erfolgen auf Wunsch gesonderte Vereinbarungen entsprechend dem aktuellen Arbeitsverhältnis und persönlichen Voraussetzungen/Besonderheiten.